Warum ist eine Welpenspielgruppe so wichtig?

Wenn Welpen von Ihrem Züchter zu den neuen Besitzer wechseln, wird ein wichtiger Entwicklungsprozess beim Welpen unterbrochen. Er würde bei seinen Geschwistern, der Mutter und anderen erwachsenen Hunden des Rudels lernen, wie man sich unter Hunden verständigt und wie man sich angemessen zu verhalten hat.

Da dies die Welpen in Ihrem neuen Zuhause nicht mehr erleben können, müssen wir als Hundebesitzer versuchen, ihnen so gut es geht einen Ersatz zu bieten. Genau dies wollen wir mit der Welpenspielgruppe erreichen.Dort hat Ihr Welpe die Gelegenheit, spielerisch zu lernen, wie er sich zu benehmen hat und wie man untereinander kommuniziert. Auch wird der Welpe an die verschiedensten Umwelteinflüsse herangeführt und Ängste werden durch Neugier kompensiert.

Was für Menschenkinder gilt, gilt auch für Welpen: Man muss ihnen die Möglichkeit bieten, Erfahrungen zu sammeln und ihnen dabei den nötigen Freiraum geben. Das ist für die Entwicklung eines gesunden Selbstvertrauens sehr wichtig.

Durch kleine Übungen an den unterschiedlichsten Geräten, spielerisches erlernen der Grundbefehle (z.B. Sitz, Platz usw.) und gemeinsames Spiel, lernt ihr Welpe Herausforderungen zu bewältigen und die Bindung zum Besitzer zu festigen. Dies alles geschieht auf spielerische Weise ohne den Welpen zu überfordern. Auch gemeinsame Spaziergänge in denen Alltagssituationen nachgestellt werden (z.B. Jogger, andere Hunde usw.) werden unternommen. Im Sommer können sich die Welpen in einem Welpenschwimmbad abkühlen. Auch die Theorie kommt nicht zu kurz. Von Zeit zu Zeit werden auch Videonachmittage veranstaltet.

Mensch und Hund sollen spielerisch mit- und voneinander lernen.

Winterpause

 

Wir sind von 13.12. 2019 bis 15.01.2020 in der Winterpause. Es finden keine Übungsstunden statt.